* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Anreise/1.Woche/1. freier tag

So,

sorry, dass ich so lang auf mich hab warten lassen, aber früher war einfach keine Zeit. Am 3. September, bin ich also nach einer Nacht voller emotionaler Abschiede in mein freiwilliges Jahr gestartet... Früh morgens bin ich mit Mami und Papi nach Hannover gefahren (vielen Dank nochmal für den Kurrierdienst. Nach einer schlichten Abschiedszeremonie an der Sicherheitskontrolle, bin ich dann in den Flieger gestanden und nur 1.5 stunden später bin ich dann im sonnigen tropenähnlichen Klima der wunderschönen Stadt Manchester gelandet. Nachdem ich geschätzte 67,3572 Minuten auf mein Gepäck gewartet habe, hab ich den geplanten Zug leider nicht mehr bekommen und musste nochma ne stunde warten. Aber auch das hatte, wie alles im Leben auch seine positiven Seiten. Hab im Zug nämlich meinen Kollegen David kennengelernt (klar an seinem Akzent zu erkennen gewesen). Zusammen haben wir dann den den Marsch durch Regen und Sturm, vom Bahnhof zu unserer neuen Arbeitssstelle gemacht. Nach einer kleinen Einführung mit den anderen neuen Freiwilligen dann die Stube bezogen und gleich erhellte sich mein Gemüt. Wohne mit David und JD (anderer deutscher Freiwilliger, den ich schon auf den Vorbereitungsseminaren kennenlernen durfte...) inner Art WG. ham jeder unseren eigenen raum, kleine küchenzeile, bad und flur mit kleiner sitzgelegeneit. Außer uns dreien gibt es noch ne hand voll weiterer Langzeitfreiwilliger und ungefähr 20 (englische) Freiwillige, die jede Woche wechseln. Bis Jetzt ist die Arbeit noch gut Stressig. Man hat jeden Tag von 7.45 bis 23.00 Uhnr Schicht, mit 1.5h Pause zwischendurch und heute ist seit meiner Ankunft mein erster freier Tag. aber das wird sich ab nächster Woche ändern. Da werden wir drei vermutlich langsam in das Staff-Team eingearbeitet und werden dann kürzere Arbeitszeiten haben und dafür richtig arbeiten müssen. Naja Résumé nach den ersten paar tagen: Coole Kollegen, coole Vorgesetzte,, coole Gäste, anstrengende Arbeit. Beide Daumen hoch. Soviel erstmal, am nächsten freien Tag werd ich mich wieder mit weiteren Eindrücken melden. Bis dahin Hasta La Victoria Siempre, oder so (um mich gemäß meiner neuen Umgebung zu verabschieden)

13.9.11 16:28
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sinan (18.9.11 21:45)
yeeeeeeeeeeeeeeah robert, klingt ja gut und bisschen arbeiten tut dir auch ma gut:P
viel spaß weiterhin schreib ma öfter hier rein

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung